Ehrenamt in Siegen-Wittgenstein

Leben heisst handeln.

Sie befinden sich hier:

Ehrenamt live

Gemeinsam stark dank der MS-Selbsthilfegruppe Siegen

Betroffene helfen Betroffenen, mit der Krankheit umzugehen

Birgit Rabanus leidet unter Multipler Sklerose, kurz MS. Sie gründete gemeinsam mit drei anderen MS-kranken Frauen 2005 die MS-Selbsthilfegruppe Siegen. „Wir helfen uns gegenseitig durch Informationen, Erfahrungsaustausch und gute Gespräche“, sagt die Vorsitzende. „Unser Ziel ist es, mit der Krankheit leben zu lernen, damit Lebensmut und Freude trotz MS erhalten bleiben.“

Im Mittelpunkt stehen die Gruppentreffen an jedem zweiten und vierten Freitag jedes Monats von 17 bis 19 Uhr im Siegerlandzimmer der Siegerlandhalle. „Manchmal laden wir auch Referenten ein, die uns über Therapiemöglichkeiten informieren, aber auch über Themen wie den Schwerbehindertenausweis oder die Erwerbsminderungsrente“, so Birgit Rabanus.

Multiple Sklerose ist eine organische Erkrankung des Zentralen Nervensystems, die bis heute nicht heilbar ist. Mögliche Folgen dieser chronischen Erkrankung sind z. B. Seh-, Sprach- oder Schluckstörungen, Missempfindungen, Koordinationsstörungen, aber auch Spastiken, Schmerzen, Inkontinenz und Lähmungen. „Diagnose MS – das macht Angst. Doch manche Ängste sind unnötig. Trotz der Einschränkungen durch MS kann man noch vieles selbständig machen.“, betont die 51-Jährige. „Es ist einfach gut, viel über MS zu wissen.“ Für Betroffene und Interessierte führt die Gruppe zusätzlich an jedem 3. Mittwoch des Monats von 16 bis 18 Uhr eine Beratungs- und Informationsstunde im Konferenzraum des Jung-Stilling-Krankenhauses durch.

Gemeinsam Spaß haben und schöne Stunden miteinander verbringen ist aber auch wichtig. So plant die Gruppe einen Tagesausflug in den Dortmunder Zoo, der behindertenfreundlich und barrierefrei gebaut ist. Außerdem bietet der Verein Kurse an, in denen die Teilnehmer viel lernen und auch viel lachen, berichtet Rabanus. „Das Planen und Organisieren unseres umfangreichen Angebots verlangt viel Zeit und Engagement,“ so die gelernte Sozialpädagogin. „Doch es macht richtig Spaß, besonders, weil sich im Laufe der Zeit enge Freundschaften innerhalb der Gruppe entwickelt haben.“ Weitere Informationen zur MS-Selbsthilfegruppe Siegen und ihren Aktivitäten gibt es im Internet: www.ms-shg-si.de.